FANDOM


Vinyamar

Vinyamar

Vinyamar (Quenya: Neues Heim oder auch Neues Obdach) war Turgons Sitz in seinem Reich Nevrast.

Turgon erbaute die Stadt nach seiner Rückkehr nach Mittelerde. Vinyamar lag am Fuß des Berges Taras an der Meeresküste von Beleriand. 116 E.Z. wurde Vinyamar aufgegeben, als Turgon sein Volk nach Gondolin führte, doch auf Ulmos Rat ließ er ein Schwert und eine Rüstung zurück, die später, 495 E.Z., von Tuor gefunden wurden.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion; Quenta Silmarillion, Kapitel "XIV; XV; XXIII", Übersetzer: Wolfgang Krege, 2001

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Teil Eins, Das Erste Zeitalter, I. Von Tuor und seiner Ankunft in Gondolin

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 12,14; Koordinate: J-20
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.