FANDOM


Der Verzauberte Fluss (Original: Enchanted River) war ein Fluss im Düsterwald in dessen Berge (Berge des Düsterwaldes) seine Quelle lag.

Beschreibung

Von seiner Quelle aus floss er durch den Düsterwald nordwärts, um dann, westlich von Thranduils Hallen, in den Waldfluss zu münden. Auf seinem Weg kreuzte er den Elbenweg, der durch eine kleine Holzbrücke über den Fluss geleitet wurde.

Bombur war es, der in diesen Fluss fiel, als Thorin & Co. den Düsterwald, auf ihrem Weg zum Erebor, durchquerten. Danach war Bombur immer schläfrig und hätte ohne Hilfe seiner Mitzwerge und Bilbo Beutlin nicht mehr weiterreisen können. Auf dem Fluss lag ein Fluch, sodass jeder, der von seinem Wasser trank und/oder im Fluss badete in Schlaf fiel und von wilden Elben-Gelagen im Düsterwald träumte.

Hintergrund

Douglas A. Anderson schreibt zum Verzauberten Fluss: "Der verzauberte Bach ist ein Motiv, das immer wieder in den keltischen Sagen auftaucht. In den irischen Überlieferungen vom Leben des Heiligen Brendan (ca. 483-577) findet sich eine ähnliche Episode, in der Brendan mit seinen Klosterbrüdern auf einer Insel anlegt und einen Bach entdeckt, aus dem alle außer Brendan trinken. Daraufhin fallen die Mönche in eine schläfrige Starre, wobei diejenigen, die am meisten von dem Wasser getrunken haben, am längsten unter den Auswirkungen zu leiden haben." Diese Geschichte war Tolkien wohlbekannt, denn um 1945 schrieb Tolkien ein Gedicht über den Heiligen Brendan. [1]

Einzelnachweis

  1. Das große Hobbit Buch (Der Hobbit oder Hin und zurück), Übersetzer: Wolfgang Krege, S. 220+221

Externer Link

Der Heilige Brendan in der Wikipedia

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der kleine Hobbit, Walter Scherf

  • Kapitel Acht: Fliegen und Spinnen

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 76, 101; Koordinate: J-37
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.