Fandom


K (r2.7.2) (Bot: Ergänze: en:Vardamir Nólimon)
(Änderung des Aufbaus, erweiterte Angabe der Quellen)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Vardamir Nólimon''' (61 - 471), obwohl Vardamir nach [[Elros]]' Tod das Szepter sofort an seinen Sohn, [[Tar-Amandil]], übergab und mithin nicht selbst regierte, zählt man ihn als zweiten König Númenors. Er erhielt seinen Beinamen aufgrund seines Wissensdurstes.
+
  +
'''Vardamir Nólimon''' lebte in den Jahren 61 Z.Z. bis 442 Z.Z. Seinen Beinamen erhielt er aufgrund seiner liebe zu dem überliefernden Wissen der Elben und Menschen.
  +
  +
Obwohl Vardamir nach [[Elros]]' Tod das Szepter sofort an seinen Sohn, [[Tar-Amandil]], übergab und mithin nicht selbst regierte, zählt man ihn als zweiten König Númenors. Sein Ansehen habe er dabei aber nicht verloren.
  +
  +
  +
   
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==
 
* ''[[Das Silmarillion]]''
 
* ''[[Das Silmarillion]]''
  +
* [[Nachrichten aus Mittelerde|"Nachrichten aus Mittelerde]]; Die Linie von Elros: Könige von Númenor"
   
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Könige von Númenor]]
 
   
 
[[en:Vardamir Nólimon]]
 
[[en:Vardamir Nólimon]]
  +
[[Kategorie:Personen]]
  +
[[Kategorie:Könige von Númenor]]

Version vom 7. März 2014, 20:55 Uhr

Vardamir Nólimon lebte in den Jahren 61 Z.Z. bis 442 Z.Z. Seinen Beinamen erhielt er aufgrund seiner liebe zu dem überliefernden Wissen der Elben und Menschen.

Obwohl Vardamir nach Elros' Tod das Szepter sofort an seinen Sohn, Tar-Amandil, übergab und mithin nicht selbst regierte, zählt man ihn als zweiten König Númenors. Sein Ansehen habe er dabei aber nicht verloren.



Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.