Fandom


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Valandil (Begriffsklärung) aufgeführt.

Valandil war dritter König von Arnor und der 3430 Z.Z. in Bruchtal geborene jüngste Sohn Isildurs. Im Jahr 10 D.Z., bestieg Valandil den Thron Arnors, dessen Erbe er war. Da Valandir erst 13 Jahre alt war, als sein Vater starb, war er zwar nominell König, bestieg den Thron jedoch erst, als er 21 Jahre alt und volljährig war.

Dies hatte auch zur Folge, dass seine Herrschaft eine der längsten überhaupt war, da sie bis zu seinem Tod 249 D.Z., über 200 Jahre, dauerte. Da seine Zeit erst kurz nach dem Fall Saurons begann, war sie friedlich, auch, weil das nördlichere Königreich der Menschen sehr viel weiter von dem erst kürzlich besiegten Mordor entfernt lag.

Etymologie

Valandil ist Quenya und bedeutet Vala-Freund. Wahrscheinlich ist, dass er nach Valandil, Fürst von Andúnië, genannt wurde. Es war zu der Zeit durchaus üblich Namen der Altvorderen zu geben.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge, Anhang A Die Númenórischen Könige Unterkapitel 2. und 5./II


Könige von Arnor

Elendil • Isildur • Valandil • Eldacar • Arantar • Tarcil • Tarondor • Valandur • Elendur • Eärendur

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.