FANDOM


Utumno war die erste Festung Melkors.

Geschützt wurde die um 3400 Zeitalter vor den Tagen erbaute Festung durch die Ered Engrin, die Eisenberge, die auch Angband schützten. Noch vor den Ered Engrin befanden sich die Orocarni, die Berge des Ostens, die sehr stark bewaldet waren. Von dort aus zerstörte Melkor die Leuchten der Valar, Illuin und Ormal. Durch die Zerstörung Illuins entstand das Binnenmeer Helcar. Am Fuß der Orocarni und der Küste Helcars lag Cuiviénen, wo später die Elben erwachten, was Melkor sich zu Nutzen machte.

Melkors Gemächer waren unterirdisch, die nur über eine Treppe hinter dem Tor der Festung zu erreichen waren. Er hatte in seiner Festung Verliese und Zuchtanstalten, in denen er die ersten Drachen, Werwölfe, Spinnen, Geflügelte Wesen, blutsaugende Vögel und Insekten züchtete.

In Utumno scharte Melkor seine Balrogs um sich, denn er plante, alle Werke der Valar zu zerstören. Außerdem verschleppte Melkor Elben aus Cuiviénen und züchtete aus ihnen die ersten Orks. Utumno wurde von 1092 bis 1099 E.Z. (J.B.) belagert und im Krieg der Mächte (1100 E.Z., J.B.) von den Valar fast komplett zerstört, um die Elben vor ihm zu schützen. Melkor kehrte nicht nach Utumno zurück, sondern floh in seine zweite Festung Angband. Im Krieg des Zorns (um 583 E.Z. J.S.) wurde Utumno dann vollkommen zerstört.

Etymologie

Utumno ist Quenya und bedeutet Tiefe.

Im Sindarin Udûn, jedoch selten verwendet. Kommt im Herrn der Ringe nur einmal vor, als Gandalf mit Durins Fluch kämpft. Gandalf nennt ihn Flamme von Udûn.

Die Festung wurde auch Die Tiefliegende (Original: The Deep-hidden) oder Höhlen des Nordens genannt.

Quellen

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 2,4; Koordinate: F-30
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.