Der Herr der Ringe Wiki
Der Herr der Ringe Wiki

Tar-Elendil geboren im Jahre 350 Z.Z. und gestorben im Jahr 751 Z.Z., war der vierte König von Númenor.

Da er viele Bücher und Sammelwerke mit dem Wissen seines Großvaters (Vardamir Nólimon) verfasste, wurde er auch Parmaite genannt. Nachdem er 150 Jahre regierte, übergab er das Zepter im Jahr 740 Z.Z. seinem Sohn. In seiner Regentschaft fuhren die Schiffe der Númenórer erstmals wieder nach Mittelerde.

Trotz seiner späten Heirat hatte er folgende Nachkommen:

Etymologie

Elendil ist Quenya und bedeutet Sternenfreund oder auch Elbenfreund.
Parmaite ist ebenfalls Quenya und bedeutet der Buchhändige.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Teil IV Akallabêth; Unterkapitel: I Der Untergang von Númenor

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Teil II Das Zweite Zeitalter, Unterkapitel: III Die Linie von Elros: Könige von Númenor

J. R. R. Tolkien Briefe, Herausgeber: Humphrey Carpenter, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Brief 297 Entwürfe zu einem Brief an "Mr. Rang", Seite: 503