Fandom


Tar-Atanamir, (Quenya: Juwel der Menschen) genannt der Große oder auch der Unwillige, war der 13. König von Númenor. Er wurde im Jahr 1800 Z.Z. geboren und starb im Jahr 2251 Z.Z.

Unter der Herrschaft Tar-Atanamirs begann der Niedergang Númenors. Wie sein Vater ließ er die Menschen an den Küsten Mittelerdes ausbeuten, indem sie hohen Tribut entrichten mussten. Ein Schatten fiel auf Númenor. Tar-Atanamirs Stolz und Gier, er hatte beides von seinem Vater geerbt, führten jedoch noch zu einer weiteren Konsequenz: der König und seine Anhänger sprachen gegen den Bann der Valar, der die Númenórer von den Unsterblichen Landen fernhalten sollte. Sie begannen die Valar und die Elben zu beneiden und ihre Herzen wandten sich gegen sie. Klugheit und Angst hielt sie jedoch zurück, diese herauszufordern, denn die Furcht vor den Herren des Westens blieb.

Seinen Namen der Unwillige erhielt er, weil er der erste König war, der es ablehnte sein Zepter freiwillig weiterzugeben und er weigerte sich auch, sein Leben selbst zu beenden. Nach einer Regierungszeit von 222 Jahren, starb er schließlich an Altersschwäche.

Nachfolger wurde Tar-Ancalimon

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.