FANDOM


Die Schlackenhügel waren Hügel bzw. kleine Berge vor dem Morannon. Sie waren nicht natürlicher Herkunft, sondern entstanden während der Herrschaft Saurons und der Neubesetzung des Schwarzen Tors durch die Orks. Die Heerscharen an Orks, die als Garnison abgestellt wurden, produzierten in ihren Schmieden große Mengen an Schlacke, die sie zusammen mit ihren weiteren Abfällen vor den Toren auftürmten.

Am 4. März 3019 D.Z. erreichten Frodo Beutlin, Samweis Gamdschie und Gollum die Schlackenhügel und verbargen sich dort in einer Höhle. Frodo wollte am nächsten Tag durch das Schwarze Tor Mordor betreten.

Aragorn und sein Heer konnte vor der Schlacht am Morannon, am 25. März 3019 D.Z., auf den Hügeln eine zunächst vorteilhafte Stellung beziehen, wurde jedoch von den Truppen Saurons, die weit in der Überzahl waren, umzingelt und angegriffen. Die Zerstörung des Einen Ringes und die damit einhergehende Zerstörung von Mordor und dem Schwarzen Tor befreite sie aus ihrer misslichen Lage und Sauron war besiegt.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch), Übersetzer: Margaret Carroux

  • Fünftes Buch, Zehntes Kapitel: Das Schwarze Tor öffnet sich

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite 92,140; Koordinate: P-37
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.