FANDOM


Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Keine Quellen}}
 
{{Keine Quellen}}
 
[[Datei:Saurons Mund.jpg|thumb|Saurons Mund]]
 
[[Datei:Saurons Mund.jpg|thumb|Saurons Mund]]
'''Saurons Mund''' war einer der schwarzen [[Númenórer]]. Er stammte von den Nachfahren der Númenórer in den Kolonien der [[Haradwaith]] ab und trat in [[Sauron]]s Dienste als der dunkle Turm wieder mächtiger wurde. Im Dienste Saurons wurde er ein mächtiger Hexenmeister, der sein Leben durch schwarze Magie beträchtlich verlängerte, doch trotzdem blieb er ein sterblicher Mensch und war kein [[Nazgûl]] oder Untoter anderer Art. Er galt als grausamer als jeder [[Orks|Ork]] und wurde aufgrund seines bösen Willens und seines Scharfsinns nicht nur der Statthalter des Turms von Barad-dûr, sondern galt als der ranghöchste von Saurons menschlichen Dienern, da ihm eine Liebesbeziehung mit Sauron nachgesagt wurde. Nach dem Ringkrieg beabsichtigte er den Posten zu übernehmen, den Sauron [[Saruman]] versprochen hatte und von [[Isengart]] aus die Länder des Westens als von Sauron abhängige Provinz zu beaufsichtigen, doch dazu kam es nicht mehr. Er wurde von Aragorn enthauptet (Filmversion von Peter Jackson, Szene zur vollständigen Vernichtung Saurons und seiner Diener verändert). Im Buch jedoch überlebt er das Zusammentreffen mit A[[Datei:Bild_123.jpg|thumb|Aragorn köpft Saurons Mund]]ragorn und den Gefährten. Was nach der Vernichtung des Ringes und dem damit verbundenen Fall Saurons geschah ist unklar. Es ist möglich, dass Saurons Mund überlebt hat und nach Osten geflohen ist, da er, im Gegensatz zu den Nazgûl, nicht an die Macht Saurons gebunden war. Wahrscheinlich ist er aber nach dem Fall Saurons auch umgekommen. Sein wahrer Name ist nicht bekannt, doch in den tausenden Jahren seines Lebens hatte Saurons Mund ihn sogar selber vergessen.
+
'''Saurons Mund''' war einer der schwarzen [[Númenórer]]. Er stammte von den Nachfahren der Númenórer in den Kolonien der [[Haradwaith]] ab und trat in [[Sauron]]s Dienste als der dunkle Turm wieder mächtiger wurde. Im Dienste Saurons wurde er ein mächtiger Hexenmeister, der sein Leben durch schwarze Magie beträchtlich verlängerte, doch trotzdem blieb er ein sterblicher Mensch und war kein [[Nazgûl]] oder Untoter anderer Art. Er galt als grausamer als jeder [[Orks|Ork]] und wurde aufgrund seines bösen Willens und seines Scharfsinns nicht nur der Statthalter des Turms von Barad-dûr, sondern galt als der ranghöchste von Saurons menschlichen Dienern, da ihm eine Liebesbeziehung mit Sauron nachgesagt wurde. Nach dem Ringkrieg beabsichtigte er den Posten zu übernehmen, den Sauron [[Saruman]] versprochen hatte und von [[Isengart]] aus die Länder des Westens als von Sauron abhängige Provinz zu beaufsichtigen, doch dazu kam es nicht mehr. Er wurde von Aragorn enthauptet (Filmversion von Peter Jackson, Szene zur vollständigen Vernichtung Saurons und seiner Diener verändert). Im Buch jedoch überlebt er das Zusammentreffen mit A[[Datei:Bild_123.jpg|thumb|Aragorn köpft Saurons Mund]]ragorn und den Gefährten. Was nach der Vernichtung des Ringes und dem damit verbundenen Fall Saurons geschah ist unklar. Es ist möglich, dass Saurons Mund überlebt hat und nach Osten geflohen ist, da er, im Gegensatz zu den Nazgûl, nicht an die Macht Saurons gebunden war. Wahrscheinlich ist er aber nach dem Fall Saurons auch umgekommen. Sein wahrer Name ist nicht bekannt, doch in den tausenden Jahren seines Lebens hatte Saurons Mund ihn sogar selber vergessen, man nannte in aber auch Saurons Toyboy.
   
 
== Filmtrilogie ==
 
== Filmtrilogie ==

Version vom 14. Januar 2013, 15:29 Uhr

Applications-system Diesem Artikel fehlen ausreichende Quellenangaben.
Saurons Mund

Saurons Mund

Saurons Mund war einer der schwarzen Númenórer. Er stammte von den Nachfahren der Númenórer in den Kolonien der Haradwaith ab und trat in Saurons Dienste als der dunkle Turm wieder mächtiger wurde. Im Dienste Saurons wurde er ein mächtiger Hexenmeister, der sein Leben durch schwarze Magie beträchtlich verlängerte, doch trotzdem blieb er ein sterblicher Mensch und war kein Nazgûl oder Untoter anderer Art. Er galt als grausamer als jeder Ork und wurde aufgrund seines bösen Willens und seines Scharfsinns nicht nur der Statthalter des Turms von Barad-dûr, sondern galt als der ranghöchste von Saurons menschlichen Dienern, da ihm eine Liebesbeziehung mit Sauron nachgesagt wurde. Nach dem Ringkrieg beabsichtigte er den Posten zu übernehmen, den Sauron Saruman versprochen hatte und von Isengart aus die Länder des Westens als von Sauron abhängige Provinz zu beaufsichtigen, doch dazu kam es nicht mehr. Er wurde von Aragorn enthauptet (Filmversion von Peter Jackson, Szene zur vollständigen Vernichtung Saurons und seiner Diener verändert). Im Buch jedoch überlebt er das Zusammentreffen mit A
Bild 123

Aragorn köpft Saurons Mund

ragorn und den Gefährten. Was nach der Vernichtung des Ringes und dem damit verbundenen Fall Saurons geschah ist unklar. Es ist möglich, dass Saurons Mund überlebt hat und nach Osten geflohen ist, da er, im Gegensatz zu den Nazgûl, nicht an die Macht Saurons gebunden war. Wahrscheinlich ist er aber nach dem Fall Saurons auch umgekommen. Sein wahrer Name ist nicht bekannt, doch in den tausenden Jahren seines Lebens hatte Saurons Mund ihn sogar selber vergessen, man nannte in aber auch Saurons Toyboy.

Filmtrilogie

Saurons Mund wird in der Filmtrilogie von dem Schauspieler Bud Spencer verkörpert. Für die Rolle wurde der Schauspieler nicht nur geschminkt, sondern sein Gesicht auch am Computer verändert. Die Szene mit Saurons Mund ist nur in der Special Extended Edition des dritten Films zu sehen wo er auch von Aragorn geköpft wird.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.