FANDOM


Achtung.svg Achtung! Dieser Artikel enthält Informationen, Bilder oder Medien, die nicht dem offiziellen Kanon von J. R. R. Tolkien entsprechen.

Rogash, auch bezeichnet als "Troll des Nordens", war der erste Troll in den Diensten des Hexenkönigs von Angmar. Rogash ist eine Figur aus "Schlacht um Mittelerde II - Der Aufstieg des Hexenkönigs", für die bei Tolkien keine literarische Vorlage existiert.

Biografie

Der Hexenkönig und Morgomir fanden Rogash in Angmar, als er gerade gegen eine Gruppe Schwarzer Númenórer kämpfte. Der Hexenkönig mischte sich in den Kampf ein und half Rogash, die Númenórer zu töten. Nach dem Kampf sagte Rogash dem Hexenkönig, dass die Schwarzen Númenórer die Schneetrolle und Hügeltrolle gegeneinander ausgespielt hatten. Daraufhin schloss Rogash sich dem Hexenkönig an und brachte ihn und seine Untergebenen auf ein Plateau, wo er die Trolle unter dem Banner des Hexenkönigs versammelte, die daraufhin die Schwarzen Númenórer in einer Schlacht besiegten. Nach der Schlacht unterwarfen die Númenórer sich dem Hexenkönig und zogen aus nach Arnor, um einen Krieg mit den Menschen des Westens zu beginnen. In diesem Krieg nahm Rogash an vielen Schlachten teil, unter anderem am Wachturm von Amon Sûl und in Fornost, bis er schließlich von Prinz Ëarnur von Gondor in einem Feldzug der Elben und Menschen von Gondor getötet wurde. Ëarnur meinte nach dem Kampf, dass er ein grausamer Feind war und hoffte, dass es jemanden wie ihn nie wieder geben würde.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.