Fandom


Der Ringló war einer der größten Flüsse Gondors und der größte, der in den Morthond mündete. Auch durch seine geografische Beschaffenheit kann sein Name Kaltfenn erklärt werden: Während der Schneeschmelze im Frühling flossen große Teile des kalten Wassers in den Ringló, der so zu einem gewaltigen Fluss anschwoll, jedoch immer sehr flach, aber dafür um so breiter war. Er hatte eine stattliche Größe, da andere Flüsse wie zum Beispiel der Ciril in ihn mündeten. Kurz vor dem Meer mündete der Ringló in den Morthond.

Quellen

J. R. R. TolkienDer Herr der Ringe: Anhänge und Register, Übersetzer: Wolfgang Krege, 2012

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 88; Koordinate: R-35
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.