Fandom


Der Region war ein dichter Wald im Osten von Beleriand, südlich von Dor Dínen, begrenzt durch die Flüsse Esgalduin und Aros.

Nur zweimal wird der Region in der Geschichte erwähnt: zum einen machten unter dem Schatten der Bäume einige Noldor, während ihrer großen Wanderung, Rast. Zum anderen wurde das Land später zur Heimat vieler Sindar, da der Wald zum Königreich Doriath gehörte und vom Gürtel Melians umschlossen war.

Etymologie

Der Name Region ist Sindarin und bedeutet Land der Dornen.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel IV: Von Thingol und Melian
  • Kapitel X: Von den Sindar
  • Kapitel XIV: Von Beleriand und seinen Reichen
  • Kapitel XVI: Von Maeglin
  • Kapitel XXII: Vom Untergang Doriaths
  • Karte von Beleriand

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 12 + 13; Koordinate: K-24
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.