FANDOM


Das Postwesen im Auenland, auch Post-Schnelldienst oder Schnelldienst (Original: Quick Post service), war die Post, Eilpost oder der Eilbotendienst im Auenland und unterstand dem Postmeister.

Es heißt, dass jene Hobbits, die des Schreibens mächtig waren, gerne und oft Briefe schrieben. Geschrieben wurde ununterbrochen an Verwandte und Freunde, die weiter als einen Nachmittagsspaziergang entfernt wohnten. Es wurde selbstverständlich immer eine Antwort erwartet, sodass die recht zahlreichen Briefboten stets stark beschäftigt waren. So wird berichtet, dass sich eine Flut von Einladungen zu Bilbos Geburtstags- und Abschiedsfest in das Postamt von Hobbingen ergoss und sich ganze Berge stapelten, und das Postamt von Wasserau wusste nicht mehr aus noch ein. Im Gegenzug kamen ebenso viele Antworten höflicher Variationen von "Vielen Dank, ich komme gern" zurück. Wurde ein Brief nicht beantwortet, sorgte das für erhebliche Empörung, denn es wurde erwartet, dass ein Brief immer beantwortet wurde.

Zwei Postämter werden namentlich genannt: Wasserau und Hobbingen. Ob und wie viele es sonst noch im Auenland gab, ist nicht bekannt.

Zur Zeit der Terrorherrschaft durch Lotho Sackheim-Beutlin, seiner Strolche sowie Scharrer (Saruman) stand das Postwesen bzw. der Post-Schnelldienst den Hobbits, außer Lotho, nicht mehr zur Verfügung. Rudolf Kleinbau, genannt Rudi, sagte zu Sam: "[...] Wir dürfen ihn nicht mehr benutzen, aber sie (Lotho Sackheim-Beutlin und seine Strolche) haben den alten Post-Schnelldienst noch in Betrieb und halten an verschiedenen Stellen Meldegänger bereit. [...]". Der Post-Schnelldienst wurde also von Lotho nur für seine Zwecke genutzt. Nach der Befreiung des Auenlandes wurde die alte Ordnung wiederhergestellt.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Prolog
  • 3. Von der Ordnung im Auenland
  • Erstes Buch, Erstes Kapitel: Ein lang erwartetes Fest

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Sechstes Buch, Achtes Kapitel: Die Befreiung des Auenlandes
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.