Fandom


Andunie

Oromet (Quenya: Hoch-Ende) war ein Berg in Númenor. Er befand sich unweit von Andúnië. Tar-Minastir (11. König von Númenor) ließ auf dem Berg einen hohen Turm errichten, in dem er viel Zeit verbrachte und nach Westen in Richtung Aman, den Unsterblichen Landen, blickte.

Tar-Palantir (24. König von Númenor) verbrachte, gut tausend Jahre später, ebenfalls viel Zeit auf dem Turm in der Hoffnung, wenigstens ein Schiff der Elben aus Tol Eressëa kommend zu erblicken. Aber die Elben kamen nicht mehr.  

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Teil Zwei: Das Zweite Zeitalter,

  • III. Die Linie von Elros: Könige von Númenor

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 43; Koordinate: P-16
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.