Fandom


"Das ist Orcrist. Der Orkspalter. Eine berühmte Klinge. Geschmiedet von den Hochelben aus dem Westen, meiner Sippe. Möge es dir gute Dienste leisten."
Elrond zu Thorin als er in Bruchtal war[src]

Orcrist (bei Krege: Orkrist) war eine Elbenklinge aus Gondolin, die wie ihr Bruder Glamdring für die Kriege in Beleriand geschmiedet wurde.

Beschreibung

Orcrist

Orcrist

Wer Orcrist zuerst trug, ist unbekannt. Überliefert ist aber, dass die Klinge zu dieser Zeit hunderte von Orks erschlug. Der Name Orcrist war den Orks nicht bekannt, doch unter dem Namen Beißer war es bei ihnen gleichermaßen verhasst und gefürchtet.

Als die Orks des Nebelgebirges es in der Hand von Thorin II. sahen, der es aus dem Hort der drei Trolle genommen hatte, die auf mysteriöse Weise in den Besitz von Orcrist gekommen waren, gab dies den Ausschlag für die überschnell geplante, aber durch Gandalf vereitelte Hinrichtung der Gefangenen.

Nachdem Thorin von den Waldelben des Düsterwaldes gefangen genommen wurde, nahm man ihm das Schwert ab. Als nun Thorin in der Schlacht der Fünf Heere gefallen war, legte der Elbenkönig (der Name Thranduil wird in Der kleine Hobbit nirgends erwähnt) das Elbenschwert auf Thorins Grab, das sich tief unter dem Berg befand. Lieder erzählen, dass es immer in der Finsternis aufglühte, wenn Feinde nahten. So konnte die Festung der Zwerge nie durch einen Überraschungsangriff genommen werden.

Widersprüche

In Der kleine Hobbit heißt es, wie oben beschrieben, dass Orcrist auf das Grab Thorins, und der Arkenjuwel (Arkenstein) von Bard auf seine Brust gelegt wurde. Im Buch Der Herr der Ringe dagegen wird beschrieben: "[...] das Gegenstück zu Orcrist, das nun auf Thorins Brust unter dem Einsamen Berg lag." [1]

Etymologie

Orcrist ist Sindarin und bedeutet Ork-Spalter. Die Orks selbst nannten es Beißer.

Quellen

  1. J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch), Zweites Buch, Drittes Kapitel: Der Ring geht nach Süden, S. 315

J. R. R. Tolkien: Der kleine Hobbit

  • Kapitel 18: Der Weg zurück
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.