FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Nimrodel (Begriffsklärung) aufgeführt.
Nimrodel

Nimrodel war ein Fluss, der vom Nebelgebirge zum Silberlauf herabfloss, in den er an der Grenze zu Lothlórien einmündete.

Sein Wasser war erfrischend und kalt. Benannt wurde der Fluss nach der Elbin Nimrodel, die einst an seinem Ufer wohnte. Als aber der Schrecken aus Moria kam, die Zwerge vertrieben wurden und Orks in ihre Wohnungen krochen, da floh Nimrodel im Jahr 1981 Drittes Zeitalter allein nach Süden in menschenleere Länder.

Etymologie

Nimrodel ist waldelbischen Ursprungs, das dem Sindarin angeglichen wurde und bedeutet Herrin der Weißen Grotte

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Zweites Buch, Sechstes Kapitel: Lothlórien

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 81,85,131; Koordinate: M-34
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.