FANDOM


Narvi war ein Zwerg aus Moria und lebte im Zweiten Zeitalter.

Narvi war von Beruf Steinmetz und zu seiner Zeit sehr berühmt. Celebrimbor, ein berühmter Schmied und Künstler aus Eregion (Celebrimbor schuf heimlich die Drei Elbenringe) war mit Narvi sehr eng befreundet.

Das berühmte Westtor von Moria wurde von Narvi geschmiedet und Celebrimbor zeichnete die Buchstaben auf das Tor: Die Türen von Durin, des Herrn von Moria. Sprich, Freund, und tritt ein. Darunter stand in kleiner Schrift: Ich, Narvi, machte sie. Celebrimbor von Hulsten zeichnete diese Buchstaben. Auf Elbisch: Im Narvi hain echant: Celebrimbor o Eregion teithant i thiw hin

Was aus Narvi geworden ist, wird nicht berichtet.

Etymologie

Tolkien schreibt in seinen Entwürfen den Namen zunächst Narf (i). Später Narvi, wie er auch im Epos Edda zu finden ist, das die Inspirationsquelle Tolkiens in vielen seiner Werke war. Aus der Edda hat Tolkien etliche Namen für seine Werke entnommen.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Zweites Buch, Viertes Kapitel: Eine Wanderung im Dunkeln

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.