Fandom


Der Mitheithel (Original: Hoarwell) war ein Fluss in Eriador.

Bei den Ettenöden im Nebelgebirge entsprang er und verlief in südwestliche Richtung. Die Große Oststraße querte den Fluss auf der Letzten Brücke. Die Bruinen war der größte Nebenfluss des Mitheithel. Später mündete die Bruinen in den Mitheitel.

Zwischen diesen beiden Flüssen lag das Landdreieck Winkel. Nach einigen Meilen durchfloss der Mitheithel das Sumpfgebiet Nîn-in-Eilph (das Mündungsgebiet des Glanduin). Nach dem Zusammenfluss von Mitheithel und Glanduin wurde der Fluss Gwathló genannt.

Etymologie

Mitheithel ist Sindarin und bedeutet Grauquell. Zusammengesetzt aus den Worten mith für grau und eithel für Quelle / Quell

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der kleine Hobbit,

  • Kapitel II: Gebratenes Hammelfleisch

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

Erstes Buch,

  • Prolog: 1 Über Hobbits
  • Zwölftes Kapitel: Flucht zur Furt

Zweites Buch,

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite 75, 80, 81; Koordinate: L-33
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.