Fandom


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Minas Tirith (Begriffsklärung) aufgeführt.
Tol Sirion 2

Minas Tirith auf Tol Sirion

Minas Tirith (Sindarin: Turm der Wacht) war eine Festung auf Tol Sirion und von Finrod, nach seiner Rückkehr nach Mittelerde, erbaut. Nachdem Finrod nach Nargothrond umzog, bekam Orodreth die Burg.

Geschichte

Minas Tirith war die Festung zur Verteidigung des Sirion-Passes und somit der Hauptpunkt der Verteidigung von West-Beleriand. Die Noldor hielten eine Zeit lang nach der Dagor Bragollach (Schlacht des Jähen Feuers) die Festung, jedoch griff im Jahr 457 E.Z. Sauron an und Orodreth und seine Mannen mussten fliehen. Sauron konnte nun den Pass für Menschen und Elben versperren. Bei der Suche nach dem Silmaril wurden Beren Erchamion, Finrod und deren Gefährten von Sauron entdeckt, eingesperrt und nach und nach getötet. Nur Beren überlebte durch die Rettungstat und Opferbereitschaft Finrods, der an den Folgen einer Verletzung von einem Werwolf starb, welchen er zuvor mit bloßen Händen erwürgt hatte. Erst als Lúthien und Huan Sauron bezwangen, konnten die Mauern zum Einsturz gebracht, die Verliese freigelegt und Beren befreit werden.

Quellen

Robert Foster, Das große Mittelerde-Lexikon, Übersetzer Helmut W. Pesch, 2013

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel XIV: Von Beleriand und seinen Reichen
  • Kapitel XVIII: Vom Verderben Beleriands und von Fingolfins Ende
  • Kapitel XIX: Von Beren und Lúthien

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 14,27; Koordinate: I-23
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.