FANDOM


Milo Lochner (* 2947 D.Z./ 1347 A.Z.) war ein Hobbit aus dem Auenland und Sohn von Rufus Lochner. Er heiratete Päonie Lochner, geb. Beutlin und sie hatten vier Kinder: drei Söhne Mosco Lochner, Moro Lochner und Minto Lochner und eine Tochter Myrte Lochner. Milo war Gast auf Bilbos Abschiedsfest.

Bilbo hatte nun, gemäß der Tradition des Auenlandes, beschlossen, auf seinem Abschiedsfest seine Gäste zu beschenken. So schenkte er Milo eine goldene Feder und ein Tintenfass. Milo nämlich war bekannt dafür, niemals Briefe zu beantworten. An diesem Geschenk war von Bilbo, wie an allen anderen Geschenken für seine Gäste auch, ein Zettel angebracht auf dem zu lesen war: "Für MILO LOCHNER in der Hoffnung, dass es nützlich sein wird."

Übersetzungsunterschiede

Wolfgang Krege übersetzte, im Gegensatz zu Margaret Carroux, den Namen mit Milo Wühler.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.