FANDOM


Meneldil (Quenya: Himmelsfreund) war 3. König von Gondor und der 3318 Z.Z. geborene Sohn Anárions und somit ein Mensch aus der Linie der Könige Gondors.

Das Königsamt nahm er im Jahr 2 D.Z. an, als sein Vater starb. Meneldils 156 Jahre dauernde Herrschaftszeit war zwar friedlich, da Mordor und Sauron erst vor recht kurzer Zeit besiegt wurden, doch Meneldil war einer von denen, die der Ansicht waren, dass die Gefahr, die von Mordor ausging, noch nicht gebannt wäre. So wurden auf seinen Befehl hin die Festungen gebaut, die über das Land des Dunklen Herrschers wachen sollten.

Meneldil starb 158 D.Z. im Alter von 281 Jahren. Nachfolger wurde sein Sohn Cemendur

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Anhang Namensregister

J. R. R. Tolkien: The Peoples of Middle-earth. London: HarperCollins, 1994

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge,

  • Anhang A Unterkapitel 4. Gondor und die Erben von Anárion
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.