FANDOM


Stephen-fry-22900

Der Meister/Bürgermeister der Seestadt

Der Meister der Stadt, bei Krege: Bürgermeister von Esgaroth war der Regent der Seestadt "Esgaroth" im Jahre 2941 D.Z. Die Stadt lag in der Nähe des Einsamen Berges, der 2770 D.Z. von dem Drachen Smaug heimgesucht und besetzt wurde. 

Als Thorin Eichenschild, Bilbo Beutlin und die anderen Zwerge (Thorin & Co.) in Esgaroth ankamen, suchten sie den Meister der Stadt auf, dem sich Thorin als König unter dem Berg zu erkennen gab. Als die Bewohner der Seestadt das mitbekamen, entstand sehr viel Unruhe, da allen jene Prophezeiung bekannt war, in der der König unter dem Berg zurückkehren und den Drachen Smaug töten würde.  

Der Meister wollte den Dorfbewohnern nicht die Illusion rauben und nahm es zunächst hin, wie die Bewohner es auffassten. Nach vielen Wochen in Esgaroth, in der Bilbo und die Zwerge neue Kraft geschöpft hatten, verließen sie die Stadt in Richtung des Erebor. Sie versprachen den Einwohnern einen Anteil am Drachenschatz als Belohnung für ihre Mühen bei ihrer Rückkehr. Der Meister, gierig wie er war, wollte sich das nicht entgehen lassen.  

Smaug wurde, nachdem die "Gesellschaft" ihn aus dem Berg und nach Esgaroth getrieben hatten, von Bard mit einem schwarzen Pfeil getötet. Nachdem dies geschehen war, waren alle Bewohner der Meinung, Bard, auch der Bogenschütze genannt, sollte nun den Platz des Regenten einnehmen, doch der amtierende Meister brachte sie durch seine Überredungskünste schnell wieder von dieser Idee ab. Er wollte seine Macht auf keinen Fall aufgeben. Nach der Schlacht der Fünf Heere, als die Bevölkerung Esgaroths ihren verdienten Anteil bekam, packte den Meister der Satdt die Gier und er floh heimlich mit einem Teil des Schatzes aus Esgaroth. Schließlich ist er, nachdem ihn seine Begleiter verlassen hatten, in der Wildnis von Rhovanion verhungert. 

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der kleine Hobbit

  • Kapitel X: Ein warmes Willkommen
  • Kapitel XIV: Feuer und Wasser
  • Kapitel XIX: Das letzte Kapitel

Der Hobbit: "Smaugs Einöde" (Film)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.