FANDOM


Mathom-Haus (Original: Mathom-house) war das Museum des Auenlandes und befand sich in der Hauptstadt, in Michelbinge.

In dem Museum befand sich die größte Waffensammlung des Auenlandes in der Zeit des Ringkrieges. Im Mathom-Haus wurden außerdem die Gegenstände untergebracht, für die die Hobbits sofort keine Verwendung hatten, aber auch nicht weggeworfen werden sollten. Diese Gegenstände nannten die Hobbits Mathom. Das Museum beherbergte also eher ein Sammelsurium an Gegenständen, als wertvolle Dinge.

In der Zeit von 2942 D.Z. bis 3001 D.Z. befand sich auch Bilbos Mithril-Hemd im Mathom-Haus. Bilbo hatte es dem Museum als Leihgabe überlassen.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der kleine Hobbit, Übersetzer: Walter Scherf

  • Kapitel 19: Das letzte Kapitel

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Prolog, Unterkapitel 1: Über Hobbits
  • Zweites Buch, Viertes Kapitel: Eine Wanderung im Dunkeln
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.