FANDOM


Marhari war ein Mensch aus Rhovanion. Wann er geboren wurde, ist nicht bekannt.

Marhari entstammte der Linie von Fürst Vidugavia, war adligen Geblüts und Anführer der Nordmenschen in der Schlacht auf den Ebenen gegen die Wagenfahrer, die 1851 D.Z. begannen, Gondor anzugreifen. König war zu dieser Zeit Narmacil II. (29. König von Gondor).

Im Jahr 1856 D.Z. ging Narmacil gegen die Wagenfahrer vor und es kam zur Schlacht. Marhari bildete die Nachhut. Dass das Heer von Gondor nicht völlig vernichtet wurde, ist letztlich dem Mut und der Tapferkeit von Marhari und seiner Streitmacht zu verdanken. Zwar hatten die Truppen Gondors den Wagenfahrern schwere Verluste zugefügt und den weiteren Vormarsch gestoppt, dennoch war diese Schlacht ein Desaster, denn König Narmacil fiel. Auch Marhari fiel in der Schlacht auf den Ebenen und die Wagenfahrer überrannten Rhovanion und versklavten seine Menschen.

Marhari hatte einen Sohn namens Marhwini

Etymologie

Marhari ist gotischen Ursprungs und bedeutet Pferdeherr

Quellen

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

II. Cirion und Eorl und die Freundschaft zwischen Gondor und Rohan

  • 1. Die Nordmenschen und die Wagenfahrer
  • Anmerkungen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.