Fandom


Lidloses Auge

Saurons Wappen

Lidloses Auge, auch Rotes Auge genannt, war das Auge Saurons. In dieser Form soll er 2941 des Dritten Zeitalters erschienen sein und es war sein Wappenzeichen. Alle Diener Saurons trugen das Rote Auge als Zeichen der Zugehörigkeit zu Sauron. Es wird berichtet, dass selbst die Fliegen in Mordor dieses Zeichen trugen.

'Das Auge war von Feuer umrandet, aber es war glasig, gelb wie ein Katzenauge, wachsam und angespannt, und der schwarze Schlitz seiner Pupille öffnete sich über einem Abgrund wie ein Fenster zum Nichts. Dann begann das Auge sich zu bewegen und hier und dort zu suchen.' So sieht Frodo Beutlin Saurons Auge in Galadriels Spiegel. Es ist das erste Mal, dass es erwähnt wird.

Was das Lidlose Auge wirklich war, bleibt unklar. Möglicherweise entstand dieser Begriff durch ein Fenster, das sich im oberen Bereich des Barad-dûr befand und die Form eines Auges hatte. Es wird berichtet, dass Frodo in einer Vision am Amon Hen (Frodo hatte sich den Einen Ring angesteckt, um Boromir zu entkommen) das Auge Saurons spürte: "Und plötzlich spürte er das Auge. Da war ein Auge in dem Dunklen Turm, das nicht ruhte." An anderer Stelle im Buch spricht Gandalf von einem Kampf mit dem Auge von Mordor, den er geführt hat: "[...] und müde nach meinem Kampf mit dem Auge von Mordor."

Im weiteren Verlauf wird dann vom ungeduldigen Auge von Barad-dûr erzählt. Aber nirgends gibt es eine genauere Beschreibung als die o. g.

Dem Lidlosen Auge wurden verschiedene Namen gegeben:

  • Auge von Mordor
  • Rotes Auge
  • Auge von Barad-dûr
  • Böses Auge

Ob das Lidlose Auge wirklich Saurons Gestalt in Barad-dûr war, ist nicht gesichert.

Im Film

Barad-dur

Saurons Auge im Film

Im Film wurde die Erwähnung des Auges aus dem Buch sehr deutlich umgesetzt. So erscheint es, einem Leuchtturmfeuer ähnlich, auf der Spitze des Turmes von Barad-dûr. Groß und mächtig thront es dort und bewegt sich, um mit seinem Lichtstrahl das Land auszuleuchten und zu beobachten und nach dem Einen Ring zu suchen. Nachdem Der Eine Ring vernichtet ist, stürzt das Auge und der Turm recht spektakulär zusammen und das Auge zerplatzt in einem ordentlichen Knall.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Zweites Buch, Siebentes Kapitel: Galadriels Spiegel
  • Zweites Buch, Zehntes Kapitel: Der Zerfall der Gemeinschaft

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (Buch)

  • Viertes Buch, Drittes Kapitel: Das Schwarze Tor ist versperrt
  • Viertes Buch, Siebentes Kapitel: Wanderung zum Scheideweg

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Fünftes Buch, Viertes Kapitel: Die Belagerung von Gondor
  • Fünftes Buch, Zehntes Kapitel: Das Schwarze Tor öffnet sich

Der Herr der Ringe Filmtrilogie (2001-2003)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.