FANDOM


Laurelin

Laurelin

Laurelin war der jüngere der Zwei Bäume von Valinor. und wurde von Yavanna und Nienna auf dem Hügel von Ezellohar erschaffen. Von Arien behütet, waren seine immergrünen Blätter in der Farbe heller als die von Telperion. Seine Blätter waren außerdem golden umrandet, woher auch ein Teil seines Lichtes stammte. Seine besonders hellen Blüten, die einen warmen Gelbton hatten, führten goldenen Tau, der wie Regen niederging und von Varda gesammelt wurde. Nachdem Melkor und Ungoliant ihn und seinen Bruder vernichtet hatten, brachte Laurelin noch eine letzte feurige Frucht hervor, Dieses goldene Feuer wurde in einem von Aulë hergestellten Gefäß verwahrt und später entstand die Sonne. Danach starb der Goldene Baum endgültig und das Licht, das tausende Jahre lang Valinor erhellt hatte, erlosch.

Andere Namen Laurelins:

  • Culúrien, Goldenlied oder Lied des Goldes, die Übersetzung seines Quenyanamens
  • Galadlóriel, im Manuskript des Qeunta Silmarillion der Sindarinname Laurelins

In einer Fußnote auf der gleichen Seite werden noch folgende Sindarinnamen angegeben:

  • Glewellin, Lied von Gold
  • Lasgalen, grünes Blatt
  • Melthinorn, Baum des Goldes

Der Valarinname für Laurelin war Tulukhedelgorûs

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel: I Vom Anbeginn der Tage
  • Kapitel: VIII Von der Verdunkelung Valinors
  • Kapitel: XV Von den Noldor in Beleriand
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.