Fandom


Léod (2459 D.Z. - 2501 D.Z.) war der Vater von Eorl und Stammesführer der Éothéod.

Einst hatte Léod, ein weißes Fohlen in einer Herde wilder Pferde entdeckt und es eingefangen. Léod galt als hervorragender Pferdekenner und verstand sich gut auf das Zähmen der wilden Pferde. Das Fohlen (später von Eorl Felaróf genannt) wuchs zu einem stattlichen Pferd heran; schön war es, stark und stolz von Charakter und Exterieur und ließ sich von niemandem reiten. Obwohl das edle Tier bei jedem Aufsitzversuch mit heftigem Unwillen reagierte, saß Léod trotzdem auf. In wildem Gehabe galoppierte das Pferd vorwärts und warf seinen Reiter ab. Léod schlug mit dem Kopf auf einen Stein und bezahlte diesen Ritt mit dem Leben. Er wurde 42 Jahre alt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.