Fandom


Hyarnustar war der südwestliche Arm der Tarmasundar von Númenor.

In den westlichen Gebieten war Hyarnustar eine gebirgige Gegend mit großen Klippen an ihren westlichen und südlichen Küsten. Nach Osten wurde das Land immer wärmer und grüner und im fruchtbaren Land lagen ausgedehnte Weinberge.

Im Westen, bei den Vorgebirgen, die sacht ins Meer übergingen, floss der Siril, der Hauptfluss der Insel, der in Quellen unterhalb des Meneltarma entsprang, ins Meer, wo er auch die Grenze zu Hyarrostar bildete. Es gab meilenweit breite weiße Kiesstrände und hier lebten hauptsächlich Fischer, die in den Dörfern auf dem festen Land zwischen Marschen und Sümpfen und in der größten Siedlung Nindamos wohnten.

Etymologie

Hyarnustar ist Quenya und bedeutet nach Robert Foster Südwestland. Helmut W. Pesch übersetzt mit Südwestteil.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Hans J. Schütz

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 43; Koordinate: S-17
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.