FANDOM


Huorn

Huorns waren Geschöpfe aus Fangorn, ähnlich den Ents oder Bäumem, die in der Großen Dunkelheit wild und gefährlich geworden waren. Wo sie wirklich herkamen, ist nicht bekannt.

Meriadoc Brandybock, genannt Merry, erzählt, er glaube die Huorns seien Ents gewesen, die fast wie Bäume geworden sind, jedenfalls dem Aussehen nach. Baumbart habe aber nichts näheres über diese Geschöpfe sagen wollen. Merry: "Sie (Huorns) stehen hier und dort im Wald oder am Waldsaum, schweigend und eine endlose Wache über die Bäume haltend; aber tief in den dunkelsten Tälern gibt es Hunderte und Aberhunderte von ihnen, glaube ich."

Huorns bewegten sich wenig, doch wenn sie es wollten oder wütend waren, konnten sie schnell gehen und sich in undurchdringliche Schatten hüllen. Huorns konnten noch sprechen und wurden von den echten Ents gehütet. Merry sagt: "[...] aber sie sind sonderbar und wild geworden. Gefährlich. Ich würde einen mächtigen Schreck bekommen, wenn ich sie träfe und keine echten Ents da wären, die auf sie aufpassten." Von allen Lebewesen auf Arda hassten die Huorns die Orks am meisten.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Zwei Türme (Buch)

  • Drittes Buch, Viertes Kapitel: Baumbart
  • Drittes Buch, Siebentes Kapitel: Helms Klamm
  • Drittes Buch, Achtes Kapitel: Der Weg nach Isengart
  • Drittes Buch, Neuntes Kapitel: Treibgut und Beute
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.