FANDOM


Haudh-en-Ndengin

Haudh-en-Ndengin

Der Haudh-en-Ndengin (Sindarin: Hügel der Erschlagenen) auch Haudh-en-Nirnaeth (Sindarin: Hügel der Tränen) war ein Hügel in Ard-galen.

Auf Melkors Befehl errichteten Orks diesen Hügel aus den Leichen der Menschen und Elben, die während der Nirnaeth Arnoediad (Schlacht der ungezählten Tränen) gefallen waren, einschließlich ihrer Waffen und Rüstungen. Es war ein wahrer Berg des Schreckens. Dennoch wuchs dort, mitten in der Einöde, am Hügel erneut Gras und keine von Melkors Kreaturen wagte sich danach an diesen Ort.

Rían, die Ehefrau von Huor, starb an diesem Ort, nachdem sie erfahren hatte, dass auch ihr Ehemann unter den Toten war.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel XX: Von der fünften Schlacht: Nirnaeth Arnoediad
  • Kapitel XXI: Von Túrin Turambar

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite:15; Koordinate: H-25
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.