Fandom


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Haleth (Begriffsklärung) aufgeführt.
Achtung.svg Achtung! Dieser Artikel enthält Informationen, Bilder oder Medien, die dem erweiterten Kanon zuzuordnen sind. Dies beinhaltet alle Informationen, die nicht der Feder von J. R. R. Tolkien entstammen, aber trotzdem im Der-Herr-der-Ringe-Wiki als dem offiziellen Kanon zugehörig betrachtet werden.

Haleth war der Sohn von Háma, dem Torwächter von Meduseld, einem treuen Diener König Théodens von Rohan.

Als der Ringkrieg ausbrach war Haleth noch recht jung, und schon bald griffen die Kämpfe des Krieges auch auf Rohan über. Um einer Ork-Armee aus Isengart zu entkommen, zog Haleth mit den Bewohnern von Rohans Hauptstadt Edoras in die Festungsanlage Helms Klamm, wo die Soldaten alsbald nachfolgten. Dabei musste Haleth erfahren, dass sein Vater gestorben war – allerdings blieb ihm keine Zeit zum Trauern, da er trotz seiner Jugend zur Verteidigung der Festung benötigt wurde. Nachdem er ein Schwert und eine Rüstung erhalten hatte, traf er auf Aragorn, dem er seine Furcht offenbarte. Aragorn ermutigte ihn jedoch: "Hoffnung gibt es immer," und so stand Haleth kurz darauf auf dem äußeren Festungswall, als die Armee Isengarts eintraf.

Ob er die Schlacht um Helms Klamm überlebte, ist ungewiss.

Hinter den Kulissen

  • Haleth wurde im Film Die zwei Türme von dem neuseeländischen Schauspieler Calum Gittins verkörpert.
  • Der Charakter des Haleth ist einer von mehreren, die für den Film neu kreiert wurden und keine Entsprechung in den Romanen haben.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.