Fandom


Halbarad

Halbarad

Halbarad war ein Waldläufer des Nordens, Vetter von Aragorn, und einer jener Waldläufer, die, im Auftrag von Gandalf, das Auenland bewachten.

Geschichte

Aufgrund einer Botschaft Aragorn zu Hilfe zu eilen (von wem ist nicht gesichert, möglicherweise von Gandalf oder Frau Galadriel), machte sich Halbarad mit dreißig weiteren Waldläufern, sowie den Zwillingen Elladan und Elrohir (Söhne des Herrn Elrond von Bruchtal), auf den Weg nach Süden um Aragorn zu suchen. Halbarad hatte gehört, Aragorn sei auf dem Weg nach Rohan und so hoffte er ihn dort zu finden. Halbarad fand Aragorn, der mit König Théoden von Rohan, dessen Mannen sowie Gimli dem Zwerg, dem Elb Legolas und Hobbit Meriadoc Brandybock, genannt Merry, von Isengart kommend in Richtung Helms Klamm unterwegs war.

Halbarad hatte ein Geschenk für Aragorn mitgebracht. Es war ein Banner, in ein schwarzes Tuch fest eingewickelt und mit Riemen zusammengehalten. Die Herrin von Bruchtal, Arwen, schickte es Aragorn mit einer Botschaft: "Die Tage sind nun kurz. Entweder unsere Hoffnung kommt, oder alle Hoffnung ist verloren. Daher sende ich dir, was ich für dich gemacht habe. Lebe wohl, Elbenstein!" Aragorn wusste nun um was es sich bei dem Geschenk handelte. Er beschloss, ab sofort seiner Bestimmung zu folgen, die Heimlichkeit aufzugeben und auf dem schnellsten Weg nach Osten zu reiten, auf den Pfaden der Toten. Halbarat und seine dreißig Männer, Graue Schar genannt, sowie Gimli, Legolas, Elladan und Elrohir, die im weiteren Sinne nun auch zur Grauen Schar gezählt werden, begleiteten Aragorn auf diesem beschwerlichen und gefährlichen Weg. Am Tor zu den Pfaden der Toten überkam Halbarad eine Art Todesahnung. Er sagte: "Das ist ein übles Tor und mein Tod liegt jenseits von ihm. Dennoch will ich wagen, es zu durchschreiten. [...]."

Im Jahre 3019 D.Z. wurde das Schattenheer von Aragorn beim Stein von Erech aufgerufen, den Eid zu erfüllen und zu kämpfen, was auch geschah. Die Corsaren von Umbar wurden bei Pelargir vernichtet und Aragorn sah danach den Eid als erfüllt an.

Nun segelten Aragorn und die Graue Schar mit den eroberten Corsarenschiffen nach Minas Tirith um die Stadt, die sich in höchster Bedrängnis durch Sauron und seine Streitmächte befand, vor dem Untergang zu bewahren.

In der Schlacht auf dem Pelennor war Halbarad Aragorns Bannerträger und am 15. März 3019 D.Z. fiel Halbarad in dieser Schlacht.

Etymologie

Halbarad ist Sindarin und bedeutet möglicherweise Hoher Turm, gesichert ist das aber nicht. [1]

Einzelnachweis

  1. Das Große Elbisch-Buch von Helmut W. Pesch

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Fünftes Buch,
  • Zweites Kapitel: Der Weg der Grauen Schar
  • Sechstes Kapitel: Die Schlacht auf den Pelennor-Feldern
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.