FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Háma (Begriffsklärung) aufgeführt.

Háma (Rohirrisch: der Heimische) war ein Mensch aus Rohan und der zweite Sohn von König Helm Hammerhand. Helm war von 2741 D.Z. bis 2759 D.Z. der 9. König von Rohann. Hámas Geburtsdatum ist nicht überliefert. Er starb im Jahr 2759 D.Z.

Im November des Jahres 2758 Drittes Zeitalter (D.Z.) begann der Lange Winter und dauerte bis zum März 2759 D.Z.. Rohan lag fast fünf Monate unter Schnee. Die Rohirrim, als auch ihre Feinde litten schwer unter der Kälte und Drangsal. In Helms Klamm herrschte nach dem Julfest bitterer Hunger und großes Elend. In ihrer Verzweiflung und gegen den ausdrücklichen Rat König Helms unternahm Háma, jüngster Sohn von Helm, und einige Gefolgsleute einen Ausfall aus der Hornburg, um Nahrung für die in der Festung hungernden Menschen zu erbeuten. Sie gingen allesamt im Schnee zugrunde.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge,

  • Anhang A: Annalen der Könige und Herrscher,
  • Kapitel II. Das Haus von Eorl S. 1180
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.