FANDOM


Gros steht in der Hobbitsprache (Hobbitisch) für die Zahl 144.

Beschreibung

Bilbo Beutlin hatte zu seinem Abschiedsfest 144 Hobbits geladen. Der Grund für diese Anzahl geladener Gäste war, dass Bilbo 111 Jahre alt, und sein Neffe Frodo Beutlin 33 Jahre (Volljährigkeit) alt wurde (111+33=144).

In seiner Rede erwähnt Bilbo das Gros und die Hobbits empfanden das als albern: "Zusammen sind wir (Bilbo und Frodo) hundertvierundvierzig Jahre alt. Die Zahl der Tischgenossen sollte dieser bemerkenswerten Gesamtsumme entsprechen: Ein Gros, wenn ich den Ausdruck gebrauchen darf. [...]."

Insbesondere die Sackheim-Beutlins regten sich darüber auf, weil sie das Gefühl hatten, nur eingeladen worden zu sein, um die 144 "voll" zu machen. Sie waren ja schließlich keine Ware in einer Packung: "Ein Gros! Nein, sowas. Was für ein gewöhnlicher Ausdruck." Wobei bemerkt werden muss, dass sich die Sackheim-Beutlins, insbesondere Lobelia, über alles und jeden aufregten. Lobelia war eine recht unverträgliche Frau und Bilbo hasste sie fröhlichen Herzens.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Erstes Buch, Erstes Kapitel: Ein lang erwartetes Fest
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.