FANDOM


Großer See (Original: Great Lake) war ein See im Zentrum von Mittelerde.

Der Große See bestand zur Zeit des Frühlings von Arda und wurde einst von den Valar erschaffen. In der Mitte des Sees befand sich die Insel Almaren, auf der die Valar ihren ersten Wohnsitz auf Arda nahmen. Almaren lag genau an dem Punkt, an dem sich das Licht der Leuchten der Valar, Illuin und Ormal traf.

Als Melkor die Leuchten umwarf, wurde Almaren vollkommen zerstört. Die Valar verließen die Insel und verlegten ihren Wohnsitz nach Valinor.

Etymologie

Almaren ist Quenya und bedeutet Segensort. Almaren ist ein mit almare, Gesegnet sein, verwandter Begriff.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion, Kapitel I: Vom Anbeginn der Tage

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite 2; Koordinate: keine
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.