FANDOM


Die grauen Anfurten

Die Grauen Anfurten

Graue Anfurten (Sindarin: Mithlond / Original: The Grey Havens) war eine Elbische Hafenstadt an der Mündung des Lhûn in Lindon. Ihre Gründung markierte den Beginn des Zweiten Zeitalters, in dem viele Elben zu den Grauen Anfurten kamen, um nach Aman zu segeln. Die Schiffe der Númenórer liefen auch in den Grauen Anfurten ein und aus, wenn sie Schätze aus Mittelerde nach Númenor brachten. Der Herr über die Grauen Anfurten war Círdan, genannt der Schiffbauer.

Im Jahr 1700 Z.Z. griff Sauron Eriador an und konnte bis zu den Grauen Anfurten vorstoßen. Der Hochkönig der Noldor, Gil-galad, bat den derzeitigen König von Númenor, Tar-Minastir, um Unterstützung. Der schickte unverzüglich eine große Flotte und die Truppen der Númenórer konnten, zusammen mit Lindons Truppen, Sauron besiegen.

Graue Anfurten

Graue Anfurten: Gandalf nimmt Abschied (Film)

Am 29. September des Dritten Zeitalters brachen Bilbo und Frodo Beutlin, Gandalf, Galadriel, Elrond und später, im Jahr 62 Viertes Zeitalter (V.Z.), Samweis Gamdschie von den Grauen Anfurten aus auf, um nach Aman zu segeln.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Sechstes Buch, Kapitel Neun: Die grauen Anfurten

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, passim

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 38,53,74; Koordinate: K-27
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.