(Änderung 31601 von 2.206.1.75 (Diskussion) rückgängig gemacht. Eine psychologische Analyse von Grimas Motiven Saruman zu erstechen ist nicht nötig.)
(kleinere Umformulierungen vorgenommen und Fehler korrigiert)
Markierung: rte-wysiwyg
Zeile 3: Zeile 3:
   
 
== Biografie ==
 
== Biografie ==
Nachdem [[Saruman]] die Völker des Westens verraten hatte, bestach er Gríma und dieser wurde zu Sarumans Spion. Als Lohn versprach der Zauberer Gríma, dass er [[Éowyn]] zur Frau bekommen würde, sobald Rohan besiegt wäre. Durch die Einflüsterung Grímas wurde Théoden immer schwächer und alterte unnatürlich schnell. Als dann die Truppen Sarumans in die Westfold und andere Gebiete Rohans einfielen, drängten [[Éomer]] und Éowyn ihren Onkel Truppen zu entsenden. Doch Gríma hatte so starken Einfluss auf den König, dass dieser keine Truppen schickte. Éomer wurde wütend und wollte diesen in der Goldenen Halle erschlagen. Die Wachen des Königs hielten ihn aber davon ab und Grima verbannte den Marschall. Der Verräter ahnte nicht, dass [[Éomer]] treue Reiter um sich scharrte und mit diesen durch Rohan zog. Wenige Zeit später kamen [[Gandalf]], [[Legolas]], [[Aragorn II.|Aragorn]] und [[Gimli]] in die Goldene Halle. Gríma begrüßte diese, doch Gandalf schleuderte ihn weg. Dann richtete der Zauberer seinen Stab auf Théoden und begann, dem König Saruman auszutreiben. Gríma musste hilflos zusehen, da Aragorn, Gimli und Legolas, zwar unbewaffnet aber dennoch entschlossen um Gandalf herum standen und diesen vor den Königlichen Wachen schützten. Nachdem Théoden geheilt war, floh Gríma zurück nach Isengart. Als jedoch die Festung von den Ents erobert wurde, flohen Saruman und Gríma und eroberten das Auenland. Doch auch dies war nicht sehr erfolgreich, denn nach einiger Zeit kehrten die vier Hobbits der Gemeinschaft zurück. [[Meriadoc Brandybock]] und [[Peregrin Tuk]] führten einige aufständische Hobbits gegen Saruman. Nachdem Gríma und Saruman auch diesen Krieg verloren hatten, erstach Gríma Saruman aus Rache und wurde daraufhin von
+
Nachdem [[Saruman]] die Völker des Westens verraten hatte, bestach er Gríma und dieser wurde zu Sarumans Spion. Als Lohn versprach der Zauberer Gríma, dass er [[Éowyn]] zur Frau bekommen würde, sobald Rohan besiegt wäre. Durch die Einflüsterung Grímas wurde Théoden immer schwächer und alterte unnatürlich schnell. Als dann die Truppen Sarumans in die [[Westfold]] und andere Gebiete Rohans einfielen, drängten [[Éomer]] und Éowyn ihren Onkel Truppen zu entsenden. Doch Gríma hatte so starken Einfluss auf den König, dass dieser keine Truppen schickte. Éomer wurde wütend und wollte Grima in der Goldenen Halle erschlagen. Die Wachen des Königs hielten ihn aber davon ab und Grima verbannte den Marschall. Der Verräter ahnte nicht, dass [[Éomer]] treue Reiter um sich scharte und mit diesen durch Rohan zog. Wenige Zeit später kamen [[Gandalf]], [[Legolas]], [[Aragorn II.|Aragorn]] und [[Gimli]] in die Goldene Halle. Gríma begrüßte diese, doch Gandalf schleuderte ihn weg. Dann richtete der Zauberer seinen Stab auf Théoden und begann, dem König Saruman auszutreiben. Gríma musste hilflos zusehen, da Aragorn, Gimli und Legolas, zwar unbewaffnet aber dennoch entschlossen um Gandalf herum standen und diesen vor den Königlichen Wachen schützten. Nachdem Théoden geheilt war, floh Gríma zurück nach [[Isengart]]. Als jedoch Sarumans Festung von den Ents erobert wurde, flohen er und Gríma und eroberten das [[Auenland]]. Doch auch dies war nicht sehr erfolgreich, denn nach einiger Zeit kehrten die vier [[Hobbits]] der Gemeinschaft zurück. [[Meriadoc Brandybock]] und [[Peregrin Tuk]] führten einige aufständische Hobbits gegen Saruman. Nachdem Gríma und Saruman auch diesen Krieg verloren hatten, erstach Gríma Saruman aus Rache und wurde daraufhin von
   
 
[[Datei:Bild_015.jpg|thumb|Gríma ersticht Saruman.]]
 
[[Datei:Bild_015.jpg|thumb|Gríma ersticht Saruman.]]
Legolas mit einem Pfeil mitten ins Herz erschossen. Im Buch starb er erst nachdem er Saruman im Auenland, während der "Zurückeroberung des Auenlandes", die Kehle durchgeschnitten hatte, durch die Pfeile der Hobbit-Bogenschützen.
+
Legolas mit einem Pfeil mitten ins Herz erschossen. Im Buch starb Grima erst, nachdem er Saruman im Auenland, während der "Rückeroberung des Auenlandes", die Kehle durchgeschnitten hatte, durch die Pfeile der Hobbit-Bogenschützen.
   
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==
 
* [[Der Herr der Ringe (Buchreihe)|Der Herr der Ringe]]
 
* [[Der Herr der Ringe (Buchreihe)|Der Herr der Ringe]]
   
  +
 
[[en:Gríma Wormtongue]]
 
[[ru:Грима Червеуст]]
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Menschen]]
 
[[Kategorie:Menschen]]
 
[[Kategorie:Männer]]
 
[[Kategorie:Männer]]
 
[[Kategorie:Verbannter]]
 
[[Kategorie:Verbannter]]
 
[[en:Gríma Wormtongue]]
 
[[ru:Грима Червеуст]]
 

Version vom 19. Februar 2015, 14:11 Uhr

Gríma Schlangenzunge.jpg

Gríma, von der Bevölkerung Rohans stets Schlangenzunge gennant, war der Berater Théodens.

Biografie

Nachdem Saruman die Völker des Westens verraten hatte, bestach er Gríma und dieser wurde zu Sarumans Spion. Als Lohn versprach der Zauberer Gríma, dass er Éowyn zur Frau bekommen würde, sobald Rohan besiegt wäre. Durch die Einflüsterung Grímas wurde Théoden immer schwächer und alterte unnatürlich schnell. Als dann die Truppen Sarumans in die Westfold und andere Gebiete Rohans einfielen, drängten Éomer und Éowyn ihren Onkel Truppen zu entsenden. Doch Gríma hatte so starken Einfluss auf den König, dass dieser keine Truppen schickte. Éomer wurde wütend und wollte Grima in der Goldenen Halle erschlagen. Die Wachen des Königs hielten ihn aber davon ab und Grima verbannte den Marschall. Der Verräter ahnte nicht, dass Éomer treue Reiter um sich scharte und mit diesen durch Rohan zog. Wenige Zeit später kamen Gandalf, Legolas, Aragorn und Gimli in die Goldene Halle. Gríma begrüßte diese, doch Gandalf schleuderte ihn weg. Dann richtete der Zauberer seinen Stab auf Théoden und begann, dem König Saruman auszutreiben. Gríma musste hilflos zusehen, da Aragorn, Gimli und Legolas, zwar unbewaffnet aber dennoch entschlossen um Gandalf herum standen und diesen vor den Königlichen Wachen schützten. Nachdem Théoden geheilt war, floh Gríma zurück nach Isengart. Als jedoch Sarumans Festung von den Ents erobert wurde, flohen er und Gríma und eroberten das Auenland. Doch auch dies war nicht sehr erfolgreich, denn nach einiger Zeit kehrten die vier Hobbits der Gemeinschaft zurück. Meriadoc Brandybock und Peregrin Tuk führten einige aufständische Hobbits gegen Saruman. Nachdem Gríma und Saruman auch diesen Krieg verloren hatten, erstach Gríma Saruman aus Rache und wurde daraufhin von

Gríma ersticht Saruman.

Legolas mit einem Pfeil mitten ins Herz erschossen. Im Buch starb Grima erst, nachdem er Saruman im Auenland, während der "Rückeroberung des Auenlandes", die Kehle durchgeschnitten hatte, durch die Pfeile der Hobbit-Bogenschützen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.