FANDOM


Glóredhel

Glóredhel

Glóredhel war eine Menschenfrau aus dem Haus Hador. Sie lebte von 415 E.Z. bis 472 E.Z. Ihr Vater war Hador Lórindol aus Dor-lómin. Sie hatte zwei Brüder: Galdor und Gundor.

Glóredhel heiratete Haldir von Brethil und hatte mit ihm einen Sohn namens Handir.

Das Volk Haleths (Die Haladin von Brethil):

                                Halmir
                               ____|____
                              |         |
                Glóredhel = Haldir    Hareth = Galdor(von Dor-lómin)
                          |                __|__
                          |               |     |
                        Handir          Húrin  Huor
                          |
                        Brandir(der Lahme)


Quellen

Robert Foster: Das große Mittelerde Lexikon. Ein alphabetischer Führer zur Fantasy-Welt von J. R. R. Tolkien. 2002

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien Übersetzer: Wolfgang Krege,

  • Quenta Silmarillion:
  • Kapitel XVII: Von den ersten Menschen im Westen
  • Kapitel XVIII: Vom Verderben Beleriands und Fingolfins Ende
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.