FANDOM


Frumgar war ein Mensch und Fürst der Éothéod. Seine genauen Lebensdaten sind nicht überliefert.

Die Éothéod liebten vor allem die Ebenen, liebten Pferde sehr und die Reitkunst in jedweder Form. Das Gebiet der Mitteltäler des Anduin war damals wenig besiedelt und der Schatten von Dol Guldur wurde immer länger. Als die Éothéod im Jahre 1975 D.Z. hörten, dass der Hexenkönig von Angmar niedergeworfen war, vertrieben sie die Reste des Volkes von Angmar von der Ostseite des Gebirges, um selbst mehr Raum zu haben.

Sie wurden immer zahlreicher und waren zur Zeit von Léod (Vater von Eorl) zu einem großen Volk angewachsen. Das Land wurde zu klein für die vielen Menschen und so führte Frumgar die Éothéod im Jahr 1977 D.Z. nach Norden und sie siedelten sich im Gebiet zwischen dem Schwertel und dem Carrock an. Fortan wurde dieses Gebiet Éothéod genannt.

Fram wurde Frumgars Nachfolger

Etymologie

Frumgar ist Rohirrisch und bedeutet Erst-Speer

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge

  • Anhang A (II): Das Haus von Eorl
  • Anhang B: Die Aufzählung der Jahre (Zeittafel der Westlande)

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Teil Drei Das Dritte Zeitalter, Anmerkungen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.