Der Herr der Ringe Wiki
Advertisement
Der Herr der Ringe Wiki

Este war eine Valie, Ainu und Heilerin.

Beschreibung

Immer in Grau gewandet lebte sie, gemeinsam mit ihrem Mann Lórien (auch Irmo), in den Gärten Lóriens in Valinor, wo hauptsächlich sie den Reisenden neue Kraft gab. Oft kamen auch die Valar selbst nach Lórien und fanden dort Rast und Erholung von der Bürde Ardas.

Am Tage schlief Este auf einer Insel im baumbeschatteten See Lórellin und kam erst zur Nacht hervor.

Ihre besondere Macht lag in der Heilung, wobei sie sich nicht übermäßig auf Magie verließ, sondern die Kraft der Ruhe und auch die des Wassers einsetzte. Este liebte besonders das Wasser, daher befanden sich auch in den Gärten von Lórien viele kleine Seen und Bäche.

Este und Míriel

Auch Míriel suchte bei Este Erholung und Heilung, nachdem sie Feanor geboren hatte. Die Schwangerschaft und Geburt des Sohnes hatte ihre Kräfte aufgezehrt. Trotz der guten Pflege die Míriel durch Estes Dienerinnen erfuhr, verließ sie ihren Körper und ging in die Hallen von Mandos. Der Leib Míriels blieb in Lórien zurück und Dank der guten Pflege von Estes Mägden verweste der Körper nicht.

Etymologie

Der Name Este ist Quenya und bedeutet Rast.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege


Ainur

Zwei Bäume.jpg

Valar:Manwë • Ulmo • Aulë • Orome • Mandos • Lórien • Tulkas • Melkor • Varda • Yavanna • Nienna • Este • Vaire • Vána • Nessa
Maiar:Arien • Eonwe • Ilmare • Melian • Osse • Salmar • Tilion • Uinen
Gefallene Maiar:Sauron • Gothmog • Lungorthin • Durins Fluch • Ungoliant
Istari:Curumo • Olórin • Aiwendil • Morinehtar • Rómestamo
Advertisement