FANDOM


Eldarion Telcontar (geb. um 30 V.Z., gestorben um 220 V.Z.) war der einzige Sohn von König Elessar und Arwen.

Eines Tages, es war im Jahr 120 des Vierten Zeitalters (V.Z.), ging Elessar in das Haus der Könige und legte sich dort nieder. Er ließ Eldarion, der zu dieser Zeit im besten Mannesalter war, zu sich kommen, legte ihm die Flügelkrone Gondors und das Zepter von Annúminas in die Hände und beschloss zu sterben. Damit wurde Eldarion der zweite König des Wiedervereinigten Königreiches.

Während Eldarions Herrschaft begann ein Kult stärker zu werden, der Herumor (möglicherweise Sauron) huldigte. Ansonsten wird seine Herrschaft als friedvoll bezeichnet. Von Eldarions Nachfahren wird berichtet, dass sie in vielen Königreichen herrschten.

Etymologie

Eldarion ist Quenya und bedeutet Sohn der Eldar. Eine Anspielung auf seine elbischen Vorfahren

Film

Eldarion

Eldarion als Kind in der Vision Arwens

Während Eldarion nur in den Anhängen des Buches DHdR erwähnt wird, erscheint er in Peter Jacksons Verfilmung Arwen in einer Vision, als sie sich zu den Grauen Anfurten aufmacht. Aufgrund dieser Vision ihres möglichen Kindes, kehrt sie nach Bruchtal zurück und entscheidet sich endgültig für ein menschliches und damit sterbliches Leben. Eldarion wird von Sadwyn Brophy dargestellt.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Anhänge, Krege,

  • Anhang A: Annalen der Könige und Herrscher, I - Die Númenórischen Könige,
  • 5. Hier folgt ein Teil der Geschichte von Aragorn und Arwen

J. R. R Tolkien: The History of Middle-earth, Vol. 12: The Peoples of Middle-Earth,

  • Part Four: Unfinished Tales: XVI The New Shadow (englisch)
Vorgänger Titel Nachfolger
Elessar Hochkönig von Gondor und Arnor
120 V.Z. - 220 V.Z.
unbekannt
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.