FANDOM


Das Silmarillion ist eine Sammlung unvollendeter Werke J. R. R. Tolkiens, die auf seinen Wunsch nach seinem Tod von dessen Sohn Christopher Tolkien, in überarbeiteter und vervollständigter Form, veröffentlicht wurde.

Inhalt

Das Silmarillion erzählt von den Ereignissen des Ersten Zeitalters und Zweiten Zeitalters - jener fernen Epochen von Mittelerde, auf welche die Helden des Herr der Ringe immer wieder in Ehrfurcht zurückblicken. Aber auch vom Dritten Zeitalter ist die Rede. Wobei der Name Silmarillion zumindest zum Teil irreführend ist. So beschäftigt sich zwar der Großteil der Geschichten mit den Ereignissen rund um die Silmarilli, doch lässt dies die Ainulindale und die Valaquenta außer Acht, welche freilich auch nur als Prolog gesehen werden können. Zudem beinhaltet das Silmarillion die Akallabêth und eine kurze Zusammenfassung des Dritten Zeitalters und des Ringkrieges.

Die Kapitel

Ainulindale

Valaquenta

Quenta Silmarillion (Die Geschichte von den Silmaril)

Akallabêth

Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter

  • Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter, worin diese Erzählungen zum Ende kommen

Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion
  • Verlag Klett-Cotta
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.