Der Herr der Ringe Wiki
Advertisement

Dírhael war ein Mensch und Dúnedain des Nordens.

Beschreibung

Dírhael (Sindarin: Weiser Mann) war ein Nachfahre von Aranarth, dem ersten Stammesführer der Dúnedain. Er war verheiratet mit Ivorwen und lebte mit ihr und der gemeinsamen Tochter Gilraen in einer verborgenen Festung in der Wildnis Eriadors.

Im Jahr 2929 D.Z. hielt Arathorn um die Hand von Gilraen an. Doch Dírhael war zunächst gegen diese Verbindung, denn Gilrael war jung und hatte noch nicht das Alter erreicht, in dem die Frauen der Dúnedain gewöhnlich heiraten(Gilraen war erst 22 Jahre, und Arathorn bereits 56 Jahre alt). "Überdies", sagte Dírhael, "ist Arathorn ein ernster Mann und volljährig, und er wird früher Stammesführer werden, als die Menschen erwarten; dennoch sagt mein Herz voraus, dass sein Leben kurz sein wird."

Erst durch die Fürsprache von Gilraens Mutter Ivorwen,die auch die Gabe der Voraussicht besaß, stimmte Dírhael der Verbindung zu, denn sie sagte ihm: "Umso mehr ist Eile geboten! Die Tage verdunkeln sich vor dem Sturm, und große Dinge werden kommen. Wenn die beiden jetzt heiraten, mag Hoffnung für unser Volk geboren werden, aber wenn sie es aufschieben, wird Hoffnung nicht kommen, solange dieses Zeitalter währt."

Was aus Dírhael wurde und wann er starb, ist nicht überliefert.

Stammbaum

                               Gilbarad
                                  |
                    Dírhael === Ivorwen
                             |                
         Arathorn II. === Gilraen  
                       |                                                       
                  Aragorn II.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge

  • Anhang A, Unterkapitel: Erzählung von Aragorn und Arwen

J. R. R. Tolkien: The History of Middle-earth, The Peoples of Middle-earth

Advertisement