Der Chetwald (Original: Chetwood) war ein ausgedehntes Waldgebiet in Eriador.

Es lag unweit von Bree, nördlich und östlich des Breeberges und ungefähr vierzig Meilen östlich des Auenlandes. Am Rand des Waldgebietes, zwischen Bäumen, war das kleine Dorf Archet erbaut.

Vor der Besiedlung des Auenlandes lebten eine große Anzahl von Hobbits in Bree und im Chetwald. Bilbo Beutlin, Samweis Gamdschie, Peregrin Tuk und Meriadoc Brandybock wurden von Streicher auf ihrem Weg nach Bruchtal durch diesen Wald geführt, bevor sie zu den Mückenwassermooren kamen.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Erstes Buch,
  • Prolog, Kapitel 1: Über Hobbits
  • Neuntes Kapitel: Im Gasthaus Zum Tänzelnden Pony
  • Zehntes Kapitel: Streicher
  • Elftes Kapitel: Ein Messer im Dunkeln
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.