FANDOM


Dieser Artikel beinhaltet ausschließlich Informationen aus dem Spiel Mittelerde: Mordors Schatten.
Für Informationen aus Tolkiens Werken und den Verfilmungen siehe Celebrimbor.
Achtung.svg Achtung! Dieser Artikel enthält Informationen, Bilder oder Medien, die nicht dem offiziellen Kanon von J. R. R. Tolkien entsprechen.
"Ich formte Mittelerde. Ich fertigte die Ringe der Macht."
—Celebrimbor[src]

Celebrimbor war der Sohn Curufins, der in Nargothrond blieb, als sein Vater ausgestoßen wurde. Er war im Zweiten Zeitalter der größte Schmied in Eriador und schuf die Drei Ringe der Elben, Narya, Nenya und Vilya, sowie die anderen Ringe der Macht (außer dem Einen Ring). Der Krieg zwischen Sauron und den Elben nahm kein Ende und bei der Verwüstung von Eregion wurde Celebrimbor erschlagen.

Leben

Herkunft

Sauron und die Ringe

Celebrimbor wurde ein hervorragender Schmied. Nachdem er schließlich die 19 Ringe geschmiedet hatte, erschien ihm Sauron in Gestalt des Annatar und versuchte ihn dazu zu überreden, mit ihm nach Mordor zu kommen und einen zusätzlichen Ring zu fertigen. Celebrimbor weigerte sich, so dass Sauron ihn mitsamt seiner Familie entführte. Mithilfe von Annatar (Sauron) schmiedete er schließlich den Einen Ring. Als Sauron ihn betrachten wollte, stahl Celebrimbor den Ring und floh. Der Ring verlieh ihm die Fähigkeiten, die man als Talion nutzen kann.

Der helle Herrscher

Mithilfe des Ringes stellte sich Celebrimbor eine Ork-Armee auf und errichtete die Schmiedetürme. Schließlich stellte er sich Sauron mitsamt Armee, der Ring verlieh ihm die Oberhand in diesem Zweikampf. Jedoch konnte Sauron die Uruk-Häuptlinge von Celebrimbors Bann befreien und so stellten sie sich gegen ihn. Celebrimbor gelang es, alle Häuplinge zu töten und Sauron in die Knie zu zwingen. Als er gerade zum Todesstoß ausholen wollte, entglitt ihm der Ring, welchen Sauron nahm und damit Celebrimbor besiegte.

Celebrimbor

Celebrimbor

Tod

Sauron tötete schließlich Celebrimbors Familie und erschlug Celebrimbor (in Gestalt des Elben) mithilfe dessen eigenen Schmiedehammers.

Celebrimbors Strafe

Aufgrund von Celbrimbors Arroganz und seiner Untaten in Mordor wurde ihm der Eintritt ins Land der Unsterblichen verwehrt. Er konnte erst ins Jenseits gehen, wenn der Eine Ring zerstört worden wäre. So wandelte er als ruheloser Geist durch Mordor.

Der Grabwandler

Als die Schwarzen Hauptmänner das Schwarze Tor angriffen, beschwor die Schwarze Hand Celebrimbor, als jener Talion und dessen Familie hinrichtete. Statt jedoch in die Schwarze Hand überzugehen, wie dieser es erwartet hatte, ging er in Talion über und rettete dadurch dessen Leben. Durch diesen Zusammenschluss war Talion ein Grabwandler und konnte die Ringfähigkeiten sowie Celebrimbors Bogen Akzâr verwenden.

Über die Jahre verlor Celbrimbor seine Erinnerungen und wusste schließlich nicht mehr, wer er war. Mithilfe von Gollum fand Talion Besitztümer von Celebrimbor (Hammer, Krone etc.) wodurch dieser an seine Vergangenheit erinnern konnte.

Nachdem Talion und Celebrimbor eine Ork-Armee aufstellten und die Schwarzen Hauptmänner besiegten, kehrten sie an das Schwarze Tor zurück und es kam zum finalen Kampf zwischen Talion und der Schwarzen Hand. Dabei schnitt die Schwarze Hand Talion die Kehle durch, nahm Celebrimbor in sich auf und nahm die Gestallt Saurons an. Celebrimbor konnte jedoch die Schwarze Hand schwächen und ging wieder in Talion über, wodurch Talion die Schwarze Hand töten konnte.

Nach diesem Zweikampf beschlossen Talion und Celebrimbor, Mordor von Sauron zu befreien und die Ringe der Macht zu zerstören.

Trivia

Während seiner Herrschaft in Mordor bezeichnete er sich selbst als "der Helle Herrscher" und somit als das Gegenstück zu Sauron. Jedoch machte ihn der Ring verrückt und so neigte er zu übertriebener Selbstdarstellung, so ließ er zum Beispiel Statuen von sich selbst errichten.

Neben Talion und Königin Marwen war Gollum der einzige, der Celebrimbor sehen konnte. }}

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.