FANDOM


Maggots Hof

Die drei Hobbits vor Maggots Hof

Bonmeilen, bei Krege: Langfurch, (Original: Bamfurlong) war der Name des Gehöftes von Bauer Maggot.

Auf dem Anwesen wohnte Maggot mit seiner Familie und den drei Hunden Fang, Wolf und Greif. Im Ostviertel des Auenlandes, im Bruch nahe der Bockenburger Fähre gelegen, lebten die Maggots in einem Steinhaus aus Ziegeln und nicht wie sonst bei den Hobbits üblich in einer Hobbithöhle (Smial).

Der Hof bestand aus einem großen, strohbedeckten Haus und einigen Wirtschaftsgebäuden. Um den Hof war eine hohe Mauer errichtet. Ein breites Holztor schloss die Mauer gegen den Weg ab.

Am 25. März 3019 D.Z. kamen die Hobbits, Frodo Beutlin, Meriadoc Brandybock (genannt Merry) und Peregrin Tuk (genannt Pippin) auf ihrer Reise nach Bree an Bonmeilen vorbei und fanden dort Unterschlupf. Obwohl sie in den Augen von Maggot allesamt Diebe waren (sie hatten öfter einige seiner Pilze gestohlen) half er ihnen. Aus Sorge, es könnte den Hobbits etwas passieren brachte er sie sogar zur Bockenburger Fähre, die gut fünf Meilen entfernt war.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Erstes Buch, Viertes Kapitel: Geradewegs zu den Pilzen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.