FANDOM


Die Boffins waren eine Hobbitfamilie aus dem Auenland.

Ihr Stammland war das Westviertel, doch während des Ringkrieges und danach war die Familie im gesamten Auenland angesiedelt. Die Boffins waren schon immer eine der wohlhabenderen Sippen, doch durch mehrere Verheiratungen mit den Tuks und Beutlins stiegen sie zu einer der drei mächtigsten Hobbitfamilien auf.

Ihr Einfluss schien sich jedoch größtenteils auf den Norden, Westen und Süden des Auenlandes zu beschränken, was die geringe Anzahl der Boffins im Ostviertel zu belegen scheint. Bestätigt wird diese Vermutung dadurch, dass keine einzige Ehe zwischen den Boffins und den im Osten lebenden Brandybocks bekannt ist.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Prolog: Von der Ordnung im Auenland

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge

  • Anhang F, II. Zur Übersetzung
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.