Fandom


(Neuer Artikel, Inuse)
 
(Bilder folgen)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Inuse}}
 
 
'''Bilbos Abschiedsfest''' fand am 22. September [[3001 D.Z.]] auf der großen [[Festwiese]] nahe [[Beutelsend]] statt. Bei der Feier sollte der 111. Geburtstag von [[Bilbo Beutlin]] und der 33. Geburtstag [[Frodo Beutlin]]s gefeiert werden, jedoch überraschte Bilbo seine Gäste, indem er nach einer Abschiedsrede verschwand und das [[Auenland]] verließ.
 
'''Bilbos Abschiedsfest''' fand am 22. September [[3001 D.Z.]] auf der großen [[Festwiese]] nahe [[Beutelsend]] statt. Bei der Feier sollte der 111. Geburtstag von [[Bilbo Beutlin]] und der 33. Geburtstag [[Frodo Beutlin]]s gefeiert werden, jedoch überraschte Bilbo seine Gäste, indem er nach einer Abschiedsrede verschwand und das [[Auenland]] verließ.
   
 
==Verlauf==
 
==Verlauf==
  +
Einige Wochen vor seinem 111. Geburtstag verbreitete der [[Hobbit]] [[Bilbo Beutlin]] die Nachricht, dass er ein besonders prächtige Feier veranstalten wollte, da neben seinem Geburtstag auch der Geburtstag seines Neffen [[Frodo Beutlin|Frodo]] gefeiert werden sollte, der mit dem erreichten Alter von 33 Jahren mündig wurde. Dies bewirkte, dass bereits früh viele Bewohner von [[Hobbingen]] den Tag, an dem Bilbos Geburtstagsfeier stattfinden sollte, gespannt erwarteten. Die Erwartungen steigerten sich noch, als immer wieder Lieferungen nach [[Beutelsend]], Bilbos Wohnsitz, geliefert wurden, doch die Vorbereitungen für das Fest gänzlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit von statten gingen. Schließlich verschickte Bilbo Einladungen an zahllose Hobbits, von denen der Großteil zusagte. So kamen rund 1444 Gäste zu der Feier.
  +
  +
Am 22. September wurden schließlich auf der großen [[Festwiese]] unterhalb von Beutelsend die Vorbereitungen der Feier abgeschlossen und die Gäste trafen nach und nach ein. Dabei zeigte sich Bilbo als Gastgeber großzügig, da jeder eintreffende Gast ein Präsent von ihm bekam. Zugleich waren für die Gäste große Mengen an Essen und Trinken vorhanden, sodass das Fest zu einer langen und ausgelassenen Feier wurde. Auch der Zauberer [[Gandalf]] befand sich unter den von Bilbo geladenen Gästen und brachte eine Vielzahl kleiner und großer Feuerwerke ein, die allesamt als äußerst prächtig beschrieben wurden.
  +
  +
Schließlich erklärte sich Bilbo bereit, eine Rede zu halten. In dieser Rede bedankte er sich bei allen Anwesenden für ihr Kommen, doch wurde er anschließend ernst, da er nun verkündete, dass er nunmehr gehen würde. Augenblick später verschwand er für die Anwesenden, da er sich den [[Der Eine Ring|Ring]] übergestreift hatte und somit unsichtbar geworden war. Trotz dieser Überraschung wandten sich die Gäste bald wieder Frodo zu und setzten ihre Feier fort, die noch bis spät in die Nacht hineinreichte. Tatsächlich kehrte Bilbo nach seinem Verschwinden bei der Feier nach Beutelsend zurück, wo er seine Habseligkeiten zusammensuchte und kurz darauf zu einer neuen Wanderung aufbrach. Daraufhin erbte Frodo Beutelsend mit dem Großteil der dort enthaltenen Besitztümer sowie den Ring der Macht.
   
 
==Quellen==
 
==Quellen==

Version vom 19. Juni 2011, 09:42 Uhr

Bilbos Abschiedsfest fand am 22. September 3001 D.Z. auf der großen Festwiese nahe Beutelsend statt. Bei der Feier sollte der 111. Geburtstag von Bilbo Beutlin und der 33. Geburtstag Frodo Beutlins gefeiert werden, jedoch überraschte Bilbo seine Gäste, indem er nach einer Abschiedsrede verschwand und das Auenland verließ.

Verlauf

Einige Wochen vor seinem 111. Geburtstag verbreitete der Hobbit Bilbo Beutlin die Nachricht, dass er ein besonders prächtige Feier veranstalten wollte, da neben seinem Geburtstag auch der Geburtstag seines Neffen Frodo gefeiert werden sollte, der mit dem erreichten Alter von 33 Jahren mündig wurde. Dies bewirkte, dass bereits früh viele Bewohner von Hobbingen den Tag, an dem Bilbos Geburtstagsfeier stattfinden sollte, gespannt erwarteten. Die Erwartungen steigerten sich noch, als immer wieder Lieferungen nach Beutelsend, Bilbos Wohnsitz, geliefert wurden, doch die Vorbereitungen für das Fest gänzlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit von statten gingen. Schließlich verschickte Bilbo Einladungen an zahllose Hobbits, von denen der Großteil zusagte. So kamen rund 1444 Gäste zu der Feier.

Am 22. September wurden schließlich auf der großen Festwiese unterhalb von Beutelsend die Vorbereitungen der Feier abgeschlossen und die Gäste trafen nach und nach ein. Dabei zeigte sich Bilbo als Gastgeber großzügig, da jeder eintreffende Gast ein Präsent von ihm bekam. Zugleich waren für die Gäste große Mengen an Essen und Trinken vorhanden, sodass das Fest zu einer langen und ausgelassenen Feier wurde. Auch der Zauberer Gandalf befand sich unter den von Bilbo geladenen Gästen und brachte eine Vielzahl kleiner und großer Feuerwerke ein, die allesamt als äußerst prächtig beschrieben wurden.

Schließlich erklärte sich Bilbo bereit, eine Rede zu halten. In dieser Rede bedankte er sich bei allen Anwesenden für ihr Kommen, doch wurde er anschließend ernst, da er nun verkündete, dass er nunmehr gehen würde. Augenblick später verschwand er für die Anwesenden, da er sich den Ring übergestreift hatte und somit unsichtbar geworden war. Trotz dieser Überraschung wandten sich die Gäste bald wieder Frodo zu und setzten ihre Feier fort, die noch bis spät in die Nacht hineinreichte. Tatsächlich kehrte Bilbo nach seinem Verschwinden bei der Feier nach Beutelsend zurück, wo er seine Habseligkeiten zusammensuchte und kurz darauf zu einer neuen Wanderung aufbrach. Daraufhin erbte Frodo Beutelsend mit dem Großteil der dort enthaltenen Besitztümer sowie den Ring der Macht.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.