FANDOM


Applications-system Dieser Artikel beschreibt hauptsächlich die Darstellung in den Filmen. Davon abweichende Darstellungen in den Büchern müssen nachgetragen und gegenübergestellt werden.

Bifur, geb. um 2800 D.Z., stammte von den Zwergen Morias ab, wird aber nicht zu Durins Volk gezählt. Seine Vettern waren Bofur und Bombur.

Vor der Reise zum Erebor

Wo Bifur vor der Reise zum Erebor lebte ist nicht mit Sicherheit zu sagen. Es ist wahrscheinlich, dass er in den Ered Luin (Sindarin: Blaue Berge) zu Hause war.

Reise zum Erebor

Bifur war einer der Zwerge, die im Jahr 2941 D.Z., zusammen mit Bilbo, Thorin Eichenschild und Gandalf zum Einsamen Berg aufbrachen, um den Drachen Smaug zu bezwingen. Nachdem Smaug getötet war, kämpfte Bifur in der Schlacht der Fünf Heere und überlebte sie. Danach lebte er bis zu seinem Tod im Erebor.

Bifur trug eine gelbe Kapuze und spielte Klarinette.

Film

Auffällig war die Orkaxt in seiner Stirn, die er sich bei einer Schlacht zugezogen hatte. Damals wusste man nicht, wie man die Klinge am besten entfernt, und so ließ man sie stecken. Diese Klinge hatte insofern Schäden hinterlassen, als dass Bifur nur noch Alt-Zwergisch sprach. Gandalf verstand diese Sprache.

Bifur hatte einen speziellen Grund, warum er Thorin & Co. bei ihrer Reise zum Einsamen Berg begleitete: Er wollte den Ork finden, der ihm die Axt in den Schädel gerammt hatte und es ihm heimzahlen.

William Kircher alias Bifur

William Kircher

Bifur wird im Film von William Kircher gespielt.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der kleine Hobbit,

  • Kapitel I: Eine unvorhergesehene Gesellschaft
  • Kapitel VIII: Fliegen und Spinnen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Zweites Buch, Erstes Kapitel: Viele Begegnungen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge, Anhang A


Thorin & Co.

Thorin II. EichenschildDoriNoriOriBalinDwalinFíliKíliÓinGlóinBifurBofurBomburGandalfBilbo Beutlin

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.