FANDOM


Barad Eithel

Barad Eithel

Barad Eithel (Sindarin: Turm der Quelle) war die Festung bei Eithel Sirion. Sie war die größte Burg von Fingolfin und Fingon, erbaut etwa 7 Erstes Zeitalter. Barad Eithel schützte Hithlum vor Angriffen und versetzte die Noldor in die Lage, durch Ard-galen hindurch nach Angband zu ziehen und anzugreifen.

Hier fanden viele Schlachten und Belagerungen statt, da Barad Eithel von hoher strategischer Bedeutung war. Im späten Ersten Zeitalter wurde die Festung vom Haus Hador für die Hochkönige der Noldor gehalten. Während der Dagor Bragollach (Schlacht des Jähen Feuers) wurde hier Hador Lórindol erschlagen.

Seinen Sohn Galdor ereilte das gleiche Schicksal, als sieben Jahre nach der Dagor Bragollach die Festung von Morgoths Armeen erneut angegriffen und eingekesselt wurde, jedoch von Galdor und den Edain gehalten werden konnte. Die erlittenen Verluste allerdings waren schwer. Die endgültige Zerstörung von Barad Eithel kam, um 472 E.Z., nach der Nirnaeth Arnoediad (Schlacht der ungezählten Tränen) und der Eroberung von Hithlum.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel: XV: Von den Noldor in Beleriand
  • Kapitel XVIII: Vom Verderben Beleriands und von Fingolfins Ende
  • Kapitel XX: Von der Fünften Schlacht: Nirnaeth Arnoediad

Robert Foster: Das große Mittelerde-Lexikon, Übersetzer: Helmut W. Pesch

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 14; Koordinate: I-23
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.